19.01.2021

Die Alpen gibt's ja auch noch

Dass mein Foto vom verschneiten Freiburg in der Dämmerung ein "once-in-a-lifetime shot" werden könnte, hatte ich schon gut eine halbe Stunde vorher geahnt. Aber was das Bild tatsächlich bewirken würde, hätte ich mir nie träumen lassen ‐ erst recht nicht, nachdem ich es bei Facebook gezeigt hatte und es dort nur durchschnittlich erfolgreich war. Dann habe ich es bei Twitter eingestellt. Ergebnis: Einer der beliebtesten Tweets des Tages im gesamten deutschsprachigen Raum, über 13.000 Likes und ein Anstieg der Followerzahl von unter 100 auf über 500 in zwei Tagen. Ich bin immer noch überwältigt. Dass man Instagram braucht, um Reichweite zu bekommen, ist hiermit widerlegt.

Natürlich fühlt sich so ein Erfolg großartig an. Aber er hat auch eine ernüchternde Seite: Was soll jetzt noch kommen? Alle Bilder, die ich von nun an mache, werden im Vergleich dazu schäbig wirken. Aber keine Bilder mehr machen ist auch keine Lösung. Also am besten einfach so weitermachen wie vorher. Und vielleicht ergibt sich irgendwann die nächste so spezielle Gelegenheit wie letzten Freitag in Freiburg.

"So weitermachen wie bisher" heißt manchmal eben auch: Wecker stellen, aus dem Fenster schauen, nicht so recht wissen, ob es sich lohnt, also den PC starten, Webcams und Satellitenbilder schauen, nicht so recht wissen, wohin man jetzt fahren soll, am Ende viel zu spät dran sein, aber irgendwie doch noch das eine oder andere Bild mit nach Hause nehmen.

Diesmal wieder eins mit Alpenblick. Hatte ich jetzt auch schon eine Weile nicht mehr. Eigentlich nichts Außergewöhnliches, aber trotzdem immer wieder schön.

Alpenblick bei Kappel


Kommentare

Jens
30.01.2021, 19:19

Schön eingefangen. Insgesamt eine richtig tolle Seite. Vielen Dank!


Schreibe einen Kommentar


Neue Beiträge

Neue Kommentare

Archiv nach Monaten

Kategorien

Abonnieren

© 2021 Fotografie Michael Arndt
Impressum / Kontakt
FacebookTwitteralfoco