St. Märgen

Farbenfroher Morgen und Abend eines Sommertages

Man sollte ja nie den Fehler machen, mit leeren Akku zum Fotografieren loszuziehen. Immerhin, für diese eine Aufnahme des Sonnenaufgangs hat es noch gereicht:

Bilder vom Abend desselben Tages – nun natürlich wieder mit frisch aufgeladenem Akku aufgenommen.

Winter im April

Kaum hatte der Märzwinter sich verabschiedet, kam Anfang April der nächste Kälteeinbruch. Oberhalb 800m lag wieder neuer Schnee …

… der auch zwei Tage später noch nicht weggetaut war.

Den nächsten Anlauf nahm der verspätete Winter am 15. 4., zunächst nur in Lagen oberhalb 1000m.

Am 16. 4. schneite es kräftig bis in mittlere Lagen. In 1000m Höhe kamen über 20cm Neuschnee zusammen.

So war es möglich, am folgenden Tag diese Impressionen vom Seebuck einzufangen. Unberührter Schnee ist dort nicht allzu oft zu finden, der Wintereinbruch nach dem Ende der Wintersportsaison war ein Glücksfall. Diese Bilder zeigen den Aussichtspunkt zudem noch ohne das Geländer, das inzwischen die fotografischen Möglichkeiten einschränkt: