Zavelsteiner Krokusblüte

13.03.2020
Kategorie: Allgemein

Eine der beliebtesten Attraktionen im Nordschwarzwald im März. Nach mehreren Jahren auf der Alb war es eine angenehme Abwechslung, in der schwierigsten Jahrezeit für Landschaftsfotos nicht immer nur Märzenbecher zur Überbrückung zu finden.

Klar, Märzenbecher kann man auch ansprechend fotografieren, indem man einzelne Blüten freistellt und mit dem Bokeh spielt – also theoretisch kann man es, mir fehlt das Talent und die Geduld, und Makrofotografie reizt mich auch einfach nicht. Selbst wenn Blumen das Hauptmotiv sind, möchte ich der Landschaftsfotografie treu bleiben und auch die Umgebung zeigen. Das ist bei Märzenbechern ganz schwierig, ein aufgeräumter Bildaufbau ist meistens so gut wie unmöglich.

Die Zavelsteiner Krokusse auf ihren freien Wiesenflächen machen es dem Landschaftsfotografen dagegen deutlich leichter. Wenngleich ich mehrere Versuche gebraucht habe, bis das Licht einmal mitgespielt hat, war ich am Ende relativ zufrieden mit den Aufnahmen, auch wenn sie selbstverständlich nicht an die Ästhetik von Bildern freigestellter Blüten im schönsten Sonnenuntergangsgegenlicht herankommen. Das dürfen gerne andere Fotografen besser machen.

Zavelstein, 13. 3. 2020

Zavelstein, 13. 3. 2020

Zavelstein, 13. 3. 2020

Kommentieren: