Erster Schwarzwaldschnee 2019/20

09.11.2019
Kategorie: Allgemein

Welch ein Luxus, dass die beste Fotowetterlage des Herbstes auf ein Wochenende fällt. Der Niederschlag, der den Hochlagen ihren ersten Wintereinbruch brachte, ist bereits am Freitag gefallen. Ich habe sogar auf der Heimfahrt von Stuttgart schon Flocken gesehen. Beim 478m hoch gelegenen Ihinger Hof haben sie sich ganz vereinzelt in den Regen gemischt, deutlich zu erkennen auf der Busfrontscheibe. Besser als nichts … Für den Samstag waren dann leicht ansteigende Temperaturen angekündigt, wobei gutes Licht erst am Abend zu erwarten war. Also war Hoffen und Bangen angesagt, ob der Schnee so lange durchhalten würde.

Die Hornisgrinde war zum Glück gerade hoch genug, um den Schnee bis zum Abend in gutem Zustand zu erhalten. 100 Meter unter dem Gipfel war er schon kräftig am Tauen. Zu den guten Schneeverhältnissen oben kam ein herrliches Abendlicht in Verbindung mit den letzten Wolken und Nebelschwaden, die um den Berg waberten, aber die Sicht nie ganz verdeckten. Ein perfektes Zusammenspiel der Wetterelemente. Da haben sich die 80 Minuten Anfahrt absolut gelohnt.

Hornisgrinde, 9. 11. 2019

Hornisgrinde, 9. 11. 2019

Soweit meine Bilder, nach deren Anfertigung ich hochzufrieden von dannen gezogen bin. Eine Geschichte möchte ich aber nicht unerwähnt lassen:

Beim Fotografieren war ich nicht allein. Eine Gruppe von etwa 10 Fotografen hat sich ebenfalls an diesem Standort positioniert. Sie sind erst nach mir dort angekommen, dabei war ich selbst schon spät dran. Es handelte sich möglicherweise um einen Workshop, zumindest haben einige Teilnehmer einen eher unerfahrenen Eindruck gemacht, und ich habe immer wieder erklärende Sätze vernommen. Während ich angesichts des Zeitmangels schnell einige Freihand-Belichtungsreihen aus verschiedenen Perspektiven aufnahm, hörte ich zeitgleich mit meinem Gedanken „So, ein oder zwei gehen noch, dann verschwindet die Sonne hinter den Wolken“ den Satz des mutmaßlichen Workshopleiters an einen mutmaßlichen Teilnehmer: „So, jetzt machen wir erst mal den Grauverlaufsfilter drauf …“. Die meisten aus dieser Gruppe waren noch nicht mit ihrer Vorbereitung fertig, als ich meine letzten Aufnahmen gemacht hatte.

Habe den Gedanken, ob ich vielleicht doch Workshops anbieten sollte (mit vernünftiger Zeitplanung), dann aber doch schnell wieder verworfen.

Hornisgrinde, 9. 11. 2019

Kommentieren: