Über dem Krunkelbachtal

Bei meiner Fototour nach Menzenschwand fielen mir von unten Felsen über dem Krunkelbachtal auf, die eine schöne Aussicht versprachen. Über markierte Wanderwege waren sie offensichtlich nicht zu erreichen, aber auf meiner Wanderkarte waren zumindest Forstwege in dem Gebiet eingezeichnet. So machte ich mich an diesem Sommerabend auf den Weg, um mir diese potentiellen Aussichtspunkte genauer anzuschauen.

Die eingezeichneten Forstwege waren zwar vorhanden, aber in einen üblen Zustand, nachdem sie kurz zuvor mit schwerem Gerät befahren worden waren: aufgegrabene Erde mit dreckigen, teils stinkenden Pfützen. Abseits dieser Schneisen kam man zu Fuß besser voran. Dieses Waldgebiet gehört offensichtlich ganz der Forstwirtschaft, mit Wanderern rechnet dort keiner – ich fühlte mich fast wie ein Urban Explorer, der auf einem fremden Grundstück nach Fotomotiven sucht.

Immerhin gab es die erhoffte Aussicht tatsächlich. Schon auf dem Weg dorthin war mehrmals ein Blick ins Krunkelbachtal möglich.

Am Ziel …

Krunkelbachhütte und Herzogenhorn aus ungewohnter Perspektive:

Zur Vervollständigung der Dokumentation noch ein 360°-Panorama. Mir ist ziemlich unverständlich, dass dieser schöne Aussichtspunkt über keinen Wanderweg erschlossen ist.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.